Nachdem die Kleidungsstücke gut gereinigt und eingepudert bzw. mit etwas Silikonöl benetzt wurden, sollte sie natürlich auch gut und sicher verwahrt werden können, aber wohin?
Zwar ist es möglich Latexkleidung zusammengelegt im Kleiderschrank aufzubewahren, allerdings können an den „Knickstellen“ irreparable Schäden oder Materialermüdungen entstehen. Weniger problematisch ist das bei kleinen Teilen wie Slips, Strumpfbändern etc.

Erfahrungsgemäß ist zwar auch der zusammengefaltete Zustand eine Option die recht lange von der Latexkleidung toleriert wird, aber eben nicht die optimale, da die Haltbarkeit über die Zeit merklich leidet.
Die  beste Lösung ist es die Kleidung aufzuhängen, wobei auch hier (gerade bei Hosen) auf Klammern verzichtet werden sollte. Es ist darauf zu achten, dass gleichfarbige Sachen zusammenhängen, da gerade Verfärbungen von sehr hellen Stoffen schnell passieren können.
Bei schwarzen Latexsachen (die meist 90% ausmachen) mit weißen Verzierungen fühlt man sich zunächst machtlos, aber auch hier gibt es einen Trick: legt man nach der Trocknung etwas Klarsichtfolie auf die weißen Stellen und drückt diese leicht fest, sind sie auf ganz einfache und günstige Weise vor Kontakt mit anderen Farben geschützt.

Auch mit Silikon- oder Glanzspray bleibt dieser Makel weiterhin sichtbar
Durch Sonneneinstrahlung hat sich ein helles, leicht raues Dreieck gebildet

Ein lichtgeschützter Aufbewahrungsort ist ein absolutes Muss. Bleibt nur der Kleiderschrank als Option, sollte man sich nach schwarzen Wäschesäcken umschauen und vor dem Einsatz prüfen ob diese auch wirklich blickdicht sind. Zur Not tun es auch zwei Säcke übereinander.
Selbst wenn man nur ein feines Karomuster bei einer Gegenlichtprobe der Aufbewahrungshüllen erahnen kann, wird sich dieses in wenigen Tagen auf den Latexsachen einbrennen – vorausgesetzt der Schrank steht im direkten Sonnenlicht.

Sehr ungünstig sind weiterhin Standorte mit starken Gerüchen. Raucherhaushalte werden ihr Laster somit fast unumgänglich mit ihrer Leidenschaft verbinden (wortwörtlich). Auch an die gut gemeinten Mottenkugeln im Kleiderschrank könnte man auch noch beim nächsten Event oder Shooting erinnert werden.

Menü schließen
×
×

Warenkorb