News

Latecstasy Issues

07.11.2018

Durch einen glücklichen Zufall bin ich heute auf ein echtes Schätzchen gestoßen. Nachdem verschiedene Printmedien (im Allgemeinen), aber auch Speziellen in den letzten Jahren im Bereich Fetisch/Latex keinen sonderlich gute Figur gemacht haben und daraufhin meist im Nirvana verschwanden, sind hochwertige Bilder und Vorstellungen von Designern eher rar.
Die Ursachen sollen an dieser Stelle nicht weiter ergründet werden und sind sicher bekannt. Die wenigsten „kaufen“ sich heutzutage noch bedrucktes Papier, wenn es diese schnelllebigen Informationsträger auch im Internet gibt. Selbstverständlich muss dafür der Rubel rollen – oder die Qualität und Aufmachung ist wenig erquickend.
Um so mehr ist es erfreulich zu sehen, dass es in den Weiten des Internets doch noch genau diese Perlen gibt.
Unter der Adresse: 
bedeseme.com/latecstasy-issues bspw. finden sich (wenn man es so bezeichnen möchte) „digitale Printmedien“.
In Katalogform aufgebaut, laden die einzelnen Magazine zum stöbern und blättern ein. Über Verlinkungen zu Designer(innen) und Models kann der Durst nach weiteren Infos gestillt werden und die Aufmachung ist absolut sehenswert. Was kostet es? Nichts! Und soll es doch die Printausgabe sein, ist man mit 3,99€ dabei.
Neben „Latecstasy-Issues“ werden auf der Seite auch andere Themenbereiche angeboten, wobei diese alle mehr oder minder auf Fetisch/Latex abzielen.
Schaut doch einfach mal vorbei und schmökert ein bisschen in den sehr sehenswerten Latex-Bildergalerien.

 

Quelle: bedeseme.com

 

Passion – BDSM & FETISH FAIR vom 16-18. November 2018

27.10.2018

Mitte November ist es soweit: Die Passion – BDSM & FETISH FAIR öffnet ihre Pforten in Hamburg. Das Event hat sich als einer der größten europäischen Szene-Treffpunkte für Latexliebhaber und SM’er etabliert. Mit 110 Ausstellern wird dem Publikum nicht nur eine immense Vielfalt an Produkten und Neuerungen aus dem BDSM- und Fetischbereich geboten, sondern auch ein sehr umfangreiches Rahmenprogramm.
Auch auf zwei Parties, der Latextrem Dinner & Play Preparty und der Fetish & Play Party Passion Night, können Latex-Liebhaber ihre Leidenschaft leben und erleben. Besonders beim Latex-Dinner wird ein Showact der Spitzenklasse erwartet. Das tschechischen Latex-Labels AdeMa präsentiert eine Kombination von Latexmode aus den Bereichen Punk, Fetisch und Style. Sie ist natürlich auch auf Facebook zu finden.

Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Wie auf der Webseite der Veranstalter zu lesen ist, bietet die Speisekarte unter anderem ein „üppiges kalt-warmes Buffet mit zarten Rinderhüftsteaks in Chiantisauce, Fischfilets in Limonenbutter und mediterraner Gemüsepfanne mit frischen Kräutern“. Es wird der Beschreibung nach also nicht nur für die Augen, sondern auch den Gaumen ein Hochgenuss werden.

Eingedeckt mit neuem Spielzeug, fasziniert von den Shows und mit exklusiven Speisen in der Magengrube wäre es Zeit für Entspannung – und auch die bietet die Messen. Sechs ganz individuelle Spielzimmer laden ein Neues zu probieren. Ob nun mit dem eigenen Partner oder den Partner anderer ist jedem selbst überlassen 😉

Über alle drei Tage hinweg finden zahlreiche Workshops statt, die von „Peitschenkunde“ über „Playpiercings“ bis hin zu „erotischer Hypnose“ reichen. Für Unterhaltung ist somit über das gesamte Wochenende reichlich gesorgt.
Der Vorverkauf für Tickets die sich auf 20€ (für einen Tag) oder 50€ für drei Tage belaufen, findet über die Webseite der BDSM & Fetish Fair Passion statt.

Alle weiteren Infos zur Veranstaltung findet ihr unter: Passion-Messe.com

 

 

LostPlaces mit Elice Dee

14.10.2018

Model Elice Dee und Fotograf Martin Bärmann waren in den vergangenen Tagen in einem alten Fabrikgebäude unterwegs und haben sich, trotz fast schon frostiger Temperaturen, daran gemacht wundervolle Aufnahmen zu zaubern. Mit einem 0,3mm dünnen Latexkleidchen als einzigem Schutz gegen den kühlen Wind, war das Unterfangen ganz sicher kein leichtes (wie man auf dem zweiten Bild gut erkennen kann) 😉
Als alternatives Model mit Körperkult von Kopf bis Fuß und ihren ausdrucksstarken braunen Augen, wird jede Aufnahme zu einem Gesamtkunstwerk.
Das Latexkleid ist eine Mischung aus schwarzem und halbtransparentem Latex, wodurch sowohl Piercings, als auch Tattoos sehr schön zur Geltung kommen.
Die punkige Kombination aus einer Latex-Bomberjacke mit schwarzem Slip und dazu die quietschbunten Chucks zeigen, dass Latex mehr ist als es zu sein scheint. Es ist Kunst!

model: Elice Dee @Facebook | @Instagram
pictures by: M.Bärmann @Facebook | @Instagram
clothing by: LATEXLUX

  
  

Vivishine

26.09.2018

Heute hat die Post neben den Briefen auch ein unscheinbares Paket abgegeben.
Nichtsahnend öffne ich es und siehe da: eine ganze Produktpalatte von Vivishine offenbart sich.

Zu Vivishine selbst muss man sicher nichts weiter sagen – das Unternehmen ist in der Latexszene sehr bekannt und bietet qualitativ hochwertige Pflegeprodukte für den feinen Gummi.
Nun, was aber war drin im Paket? Neben einer Hand voll Flyern gab es zwei Poliertücher und dazu passend die Latex-Glanzpolitur. Weiterhin sind ein paar Fläschchen Anziehhilfe dabei, Auffrischtücher für den perfekten Glanz und Latex-Reinigungsmittel.
Natürlich kam das Paket nicht ganz unverhofft bzw. stehe ich mit Vivishine schon ein paar Wochen in Kontakt – nun aber ist es endlich so weit. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Andreas von Vivishine 🙂
Damit aber nicht genug! In der nächsten Zeit wird es einen ausführlichen Test der Mittelchen geben, wobei vor allem das Glanzspray mit anderen Produkten dieser Art verglichen wird.
Freut euch also auf einen Testbericht der etwas anderen Art. Details zu den Produkten könnt ihr hier nachlesen: vivishine.com/produkte
…und ob sie halten was sie versprechen demnächst auf dieser Seite 😉

Shooting mit Katy

23.09.2018

Um Latexmode richtig in Szene zu setzen benötigt man nicht nur schicke Klamotten, eine gute Location und einen Fotografen der sein Handwerk versteht.
Ganz entscheidend ist natürlich auch das Model – keine Frage. Mit Katy ist die Zusammenstellung all dieser Elemente durchaus gelungen 😉
Tatsächlich war das Shooting nur kleiner Teil eines deutlich aufwändigeren Dreh’s der in einer attraktiven Suite stattgefunden hat, das Ergebnis aber kann sich durchaus sehen lassen!

Zu den Drei Bildern:
Die erste Aufnahme zeigt ein Kleid aus schwarzem und halbtransparentem Latex. Wie man sieht, sind die interessantesten Stellen nicht zu sehen.. oder doch? Genau das macht den Reiz aus 😉
Auf dem zweiten Bild ist eine Zusammenstellung aus BH-Oberteil und passendem Höschen dargestellt. Das Material ist rauchgraues Latex mit sehr dünnen Nähten. Die schwarzen Streifen entstehen lediglich durch die Überlappung des Materials.
Das letzte Foto ist ein sehr beliebtes Stück mit tiefem  Dekolleté-Ausschnitt und zusätzlich abgesetzten Trägern mit schwarzem Dekor.